+49 30 361 13 13

office@ru-arkona.de

Übergabepunkte

Die Ret­tungs­diens­te DLRG und Feu­er­wehr haben für Not­si­tua­tio­nen an gut erreich­ba­ren Flä­chen am Ufer prä­zi­se Über­ga­be-Stel­len vor­ge­ge­ben um ohne Zeit­ver­zö­ge­run­gen schnel­le Ret­tungs­maß­nah­men ein­zu­lei­ten zu können.

Warum gibt es die Übergabe-Stellen?

  • Ret­tungs­übun­gen mit der DLRG haben gezeigt, dass eine Ret­tung hilf­lo­ser Per­so­nen aus einem Ruder­boot fast unmög­lich ist.
  • Der bes­te Weg für eine schnel­le Ret­tung ist das Ansteu­ern einer Über­ga­be-Stel­le mit vor­he­ri­ger tele­fo­ni­scher Alar­mie­rung der Feu­er­wehr an die­se Übergabe-Stelle.
  • Auch in Gefah­ren­si­tua­tio­nen, z.B. bei Sturm, Gewit­ter usw. ist das Ansteu­ern einer der nächst­ge­le­ge­nen Über­ga­be-Stel­len rat­sam, um unver­züg­lich das Gewäs­ser zu verlassen.
  • Dafür ist außer dem Mit­füh­ren eines was­ser­dicht ver­pack­ten Mobil­te­le­fons eine genaue Kennt­nis der Über­ga­be-Stel­len erforderlich!
  • Zu die­sem Zweck haben die Ret­tungs­diens­te Über­sichts­kar­ten erstellt und mit Num­mern und Bezeich­nun­gen (Ü‑Punkte) versehen.
  • Die­se Kar­ten soll­ten immer bei Aus­fahr­ten mit­ge­führt wer­den. Sie befin­den sich – leicht auf­find­bar – am Fahr­ten­pult. Sie sind lami­niert und somit wassergeschützt.
error: Content is protected !!