+49 30 361 13 13

office@ru-arkona.de

Ferienruderkurs bei der Ruder-Union Arkona

von Thomas Osteroth

4. Juli 2013

Kurz vor Beginn der Som­mer­fe­ri­en unter­brei­te­te die Ruder-Uni­on Arko­na den Schü­le­rin­nen und Schü­lern der Ruder-AG’s der Lily-Braun-Ober­schu­le und des  Frei­herr-vom-Stein-Gym­na­si­ums das Ange­bot, in den Som­mer­fe­ri­en ihre rude­ri­schen Akti­vi­tä­ten fortzusetzen.

Jeweils drei Ruder­ter­mi­ne wur­den in den ers­ten bei­den Feri­en­wo­chen an den Vor­mit­ta­gen von Diens­tag bis Don­ners­tag ange­bo­ten. Im Vor­der­grund stand das

Rudern im bis­her eher unbe­kann­ten Revier auf Spree und Unter­ha­vel – vor allem im Groß­boot (Vie­rer und Achter).

Am letz­ten Tag war deut­lich erkenn­bar, dass die Teil­neh­mer über eine wesent­lich bes­se­re Ruder­tech­nik ver­füg­ten als zu Beginn des Ferienruderkurses.

Sei­tens der RU Arko­na stan­den min­des­tens immer zwei Übungs­lei­ter zur Ver­fü­gung und sei­tens der LBO war an allen Tagen der Sport­leh­rer Dani­el Pfen­nigs­dorf enga­giert im Einsatz.

Lei­der war der Start am 25.06. infol­ge wol­ken­bruch­ar­ti­gen Dau­er­re­gens nicht im Sin­ne der Tou­ren­pla­nung, so dass im Kraft­raum des Ver­eins ein inten­si­ves Ergo­me­ter­ru­dern, Gym­nas­tik und die Arbeit an den Kraft­ge­rä­ten ange­bo­ten wurde.

Am letz­ten Tag, am 04. Juli muss­te die geplan­te Fahrt zur Pfau­en­in­sel lei­der erneut dem Regen geop­fert wer­den, d.h. nach ca. einer Stun­de zwang uns ein hef­ti­ger Regen­schau­er zur Umkehr, so dass das von der Ver­eins-Öko­no­mie ange­bo­te­ne Kuchen­bü­fett bereits zur Mit­tags­zeit „geplün­dert“ wurde.

In der abschlie­ßen­den durch­weg posi­ti­ven Manö­ver­kri­tik wur­de der Wunsch geäu­ßert, den Feri­en­ru­der­kurs auch ihm kom­men­den Jahr anzubieten.

DSCI0001
DSCI0008
Ferienruderteam LBO/FvS/RU Arkona
Beste Stimmung im LBO-Vierer

Wer­ner Fromm

error: Content is protected !!