+49 30 361 13 13

office@ru-arkona.de

Niclas Schröder auf der U23-WM in Plovdiv

von Thomas Osteroth

26. Juli 2015

Vor­lauf

Gemein­sam mit sei­nem Geg­ner aus Aus­tra­li­en ruder­te der deut­sche Zwei­er dem Feld davon und konn­te sich mit einem siche­ren 2. Platz für das Halb­fi­na­le qualifizieren.

Halb­fi­na­le

Der Deut­sche Ruder­ver­band berich­tet auf sei­ner Homepage:
Bereits zur Stre­cken­hälf­te teil­te sich das Feld im Halb­fi­na­le des Zwei­er ohne Steu­er­mann auf. Die Boo­te aus Rumä­ni­en, Ser­bi­en und Deutsch­land ruder­ten deut­lich vor den übri­gen Geg­nern. Die­sen Vor­sprung bau­ten die drei Boo­te bis zum Ziel aus und so sicher­te sich am Ende das Boot aus Rumä­ni­en den ers­ten Platz vor dem Boot aus Ser­bi­en. Platz drei ging an Wolf-Nic­las Schrö­der und Paul Gebau­er, die damit ins Fina­le ein­zo­gen. Dort tref­fen sie zudem auf die Boo­te aus Aus­tra­li­en, Groß­bri­tan­ni­en und Öster­reich, die sich im ande­ren Halb­fi­na­le durchsetzten.

A‑Finale

Nach einem schnel­len Start mit Platz 3 nach 500 m ver­lor der deut­sche Zwei­er auf den nächs­ten 500 m den Anschluss auf die Medail­len­rän­ge, wel­che er trotz der schnells­ten Zeit auf den letz­ten 500 m aber nicht mehr errei­chen konn­te. So blieb für Nic­las und Paul nur der fünf­te Platz.

Den­noch: Ein wür­di­ger Abschluss, wenn man bedenkt, dass Nic­las und Paul gleich im ers­ten Senio­ren­jahr auf den Welt­meis­ter­schaf­ten star­ten konn­ten und sich mit einem Start im A Fina­le in die Welt­spit­ze ruderten.

Bra­vo Nic­las und Paul – Wei­ter so!

Manu­el Brehmer

error: Content is protected !!