+49 30 361 13 13

office@ru-arkona.de

Wer hat die Nase vorne auf dem Weg nach Tokio?

von Thomas Osteroth

22. Januar 2020

Wer hat die Nase vor­ne auf dem Weg nach Tokio?

Für das Team Deutsch­land-Ach­ter geht es in gro­ßen Schrit­ten auf die ers­ten Ent­schei­dun­gen im neu­en Jahr zu. Am Frei­tag müs­sen die Rude­rer den 2.000-Meter-Ergotest hin­ter sich brin­gen und sich danach acht Tage lang in Mont­emor-o-Vel­ho in Por­tu­gal bei Aus­schei­dungs­ren­nen erst im Zwei­er, dann im Vie­rer bewei­sen. Anschlie­ßend wird bereits die Aus­wahl getrof­fen, wer auf dem Weg zu den Olym­pi­schen Spie­len in Tokio im Deutsch­land-Ach­ter, im Vie­rer und im Zwei­er ohne Steu­er­mann sit­zen wird.

Neun Duos wol­len zu Olympia;

Auf der Home­page des Teams DEUTSCHLANDACHTER

https://deutschlandachter.de/2020/01/21/wer-hat-die-nase-vorne-auf-dem-weg-nach-tokio/

wer­den in drei Tei­len die kon­kur­rie­ren­den Zwei­er vor­ge­stellt. Im zwei­ten Teil steht das Team Paul Gebau­er/­Wolf-Nic­las Schrö­der im Fokus.

Paul Gebau­er und Wolf-Nic­las Schrö­der bil­den das jüngs­te Duo im Feld. Trotz­dem haben sie als Zwei­er-Team mit die meis­te Erfah­rung, denn die Ber­li­ner rudern – mit kur­zer Unter­bre­chung – seit sie­ben Jah­ren zusam­men. 2014 wur­den sie gemein­sam Junio­ren-Welt­meis­ter im Vie­rer, 2015 im ers­ten U23-Jahr WM-Fünf­ter im Zwei­er und 2016 – trotz eines vira­len Infekts von Gebau­er – erneut Fünf­ter bei der U23-WM, dies­mal im Vie­rer ohne Steuermann.

Im Team Deutsch­land-Ach­ter haben sie 2017 ihren Durch­bruch gefei­ert. Nach einem vier­ten Platz bei den Klein­boot­meis­ter­schaf­ten gelang der Sprung in den Vie­rer. In der ver­gan­ge­nen Sai­son wur­den sie erst­mals mit ande­ren Part­nern ins Boot gesetzt. Am Ende durf­te doch wie­der die ein­ge­spiel­te Kom­bi­na­ti­on ran: Das Duo fand mit neu­em Input schnell zusam­men und durf­te bei der WM im Zwei­er um die Olym­pia-Tickets kämp­fen, was sie lei­der knapp ver­pass­ten. Doch das letz­te Kapi­tel in die­ser Geschich­te ist noch lan­ge nicht geschrieben.

Die nächs­ten Termine

26.01. – 02.02.2020:  Trai­nings­la­ger mit Über­prü­fun­gen im Zwei­er und Vie­rer in Mont­emor-o-Vel­ho/­Por­tu­gal

03.02. – 13.02 .2020:  Trai­nings­la­ger in Lago Azul/Portugal

01.03. – 16.03.2020:   Trai­nings­la­ger in Gavirate/Italien

 

error: Content is protected !!