+49 30 361 13 13

office@ru-arkona.de

Wolf-Niclas Schröder für den Vierer ohne Steuermann nominiert

von Thomas Osteroth

2. Februar 2020

Der Trai­ner­stab leg­te die Beset­zung der bei­den Boo­te fest. Damit ist der Selek­ti­ons­pro­zess im Team Deutsch­land-Ach­ter abge­schlos­sen. Paul Gebau­er, Chris­to­pher Rein­hardt, Felix Wim­ber­ger und Wolf-Nic­las Schrö­der bil­den den Vie­rer ohne Steu­er­mann, der Mit­te Mai bei der Nach-Qua­li­fi­ka­ti­on in Luzern um das Olym­pia-Ticket fah­ren wird. Nico Mer­get und Felix Brum­mel wer­den als aus­sichts­rei­cher Zwei­er ohne Steu­er­mann ins Ren­nen geschickt. Die­ser muss sich vor der inter­na­tio­na­len Qua­li­fi­ka­ti­on aber noch in der abschlie­ßen­den natio­na­len Aus­schei­dung Anfang März in Gavi­ra­te gegen ande­re Zwei­er aus Deutsch­land bewei­sen.   „Wir haben den Vie­rer über einen lan­gen Zeit­raum getes­tet und den Kreis hier auf sechs Per­so­nen ein­ge­engt. Die letz­ten Trai­nings­ein­hei­ten haben unse­re Ein­schät­zun­gen gestärkt. Der Vie­rer macht den bes­ten Ein­druck, dazu haben wir einen Zwei­er mit eben­falls rea­lis­ti­schen Chan­cen auf die Olym­pia-Qua­li­fi­ka­ti­on“, sag­te Bun­des­trai­ner Uwe Ben­der. Am heu­ti­gen Sonn­tag wech­selt das Team Deutsch­land-Ach­ter den Trai­nings­stand­ort in Por­tu­gal. Von Mont­emor-o-Vel­ho geht es nach Lago Azul, wo das Trai­nings­la­ger bis zum 13. Febru­ar fort­ge­setzt wird. Quel­le: https://deutschlandachter.de/2020/02/02/ein-vierer-und-ein-zweier-mit-olympia-chancen/
error: Content is protected !!