+49 30 361 13 13

office@ru-arkona.de

Junioren-Training im Frühjahr

von Thomas Osteroth

6. April 2022

Nach dem Win­ter­trai­nings­la­ger geht es für alle Junio­ren tra­di­tio­nell in die Vor­be­rei­tung auf die kom­men­den Leis­tungs­über­prü­fun­gen. Inso­weit stand für alle Junio­ren im März ein Ergo­me­ter­test über 2.000M an, eben­so wie für eini­ge Junio­ren die Früh­jahrs­lang­stre­cke in Ber­lin und die B‑Ju­nio­ren-Rang­lis­te in Grünau.

Zunächst stand der Ergo­me­ter­test an. Im Ruder­zen­trum wur­den hier von eini­gen neue Höchst­leis­tun­gen erbracht, ande­re haben wei­ter Erfah­run­gen gesam­melt. Bemer­kens­wert ist hier der deut­li­che 1. Platz auf der Ergo­me­ter­rang­lis­te der B‑Junioren von Luca mit einer 6:29, eben­so wie die Leis­tung von Kadir bei den leich­ten B‑Junioren mit einer 7:01, und das im ers­ten Junior­jahr! Grund­sätz­lich fie­len die meis­ten Ergeb­nis­se exakt so aus wie erwar­tet. Die ers­ten Wei­chen für die Sai­son waren somit gestellt.

Nun ging es wie­der ver­mehrt ins Boot! Die Lang­stre­cke stand schließ­lich kei­ne zwei Wochen spä­ter an. Bei sehr har­ten Bedin­gun­gen mit sehr aggres­si­vem Gegen­wind stell­ten sich die Junio­ren der 6.000M-Strecke. Coro­na-Erkran­kun­gen, sowohl erkannt als auch uner­kannt, lie­ßen lei­der die Mel­de­fel­der schrump­fen und bei eini­gen die Lun­gen etwas här­ter bren­nen. Den­noch haben die meis­ten einen sehr guten Job gemacht. Die Ergeb­nis­se, die wir bei eini­gen sehen woll­ten, haben wir auch wie bestellt erhal­ten. Her­vor­zu­he­ben sind hier der knap­pe drit­te Platz von Dami­an, sowie der star­ke vier­te Platz von Luca!

Für die B‑Junioren ist es im Rah­men der Mann­schafts­bil­dung außer­dem not­wen­dig, eine Woche nach der Lang­stre­cke auf der Rang­lis­te zu star­ten. Die­se fand durch unse­re Lan­des­trai­ner orga­ni­siert in Grün­au statt. Die Bedin­gun­gen waren ähn­lich unan­ge­nehm wie zur Lang­stre­cke, aber auch das hielt nie­man­den davon ab. Man kann natür­lich in Anbe­tracht der Bedin­gun­gen dar­über phi­lo­so­phie­ren, ob der Renn­mo­dus mit Zeit­fah­ren und dar­aus gesetz­ten Finals wirk­lich fair war. Ob das was am Ergeb­nis geän­dert hät­te, bleibt offen. Nichts­des­to­trotz konn­ten sich unse­re B‑Junioren über die­se Ver­an­stal­tung in ihre Mann­schafts­boo­te für die Sai­son rudern:

  • Kim Adri­an wird im Ber­li­ner B‑Ju­nio­rin­nen-Pro­jekt im 4x+ oder 4- trainieren
  • Tami­na Garel­li trai­niert mit dem FRCW im leich­ten Dop­pel­zwei­er, sowie im Vie­rer bei Rapid
  • Johan­nes Schul­ten wur­de als gefrag­tes­ter Stm. in Ber­lin für den 1. Dop­pel­vie­rer „gebucht“!
  • Luca Nowa­kow­ski trai­niert beim BRC im 4+, aus dem noch ein Ach­ter gebil­det wird!
  • Kadir Gün­düz wird im 1. Leich­ten 4x+ beim RaW trainieren
  • Lou­is Kar­natz wird in einem wei­te­ren leich­ten 4x+ zusam­men mit RaW und SCBK bei Arko­na trainieren

Im Gro­ben steht somit für die oben genann­ten Sport­ler der Fahr­plan in Rich­tung der Meis­ter­schaft. Es wird sicher­lich noch Anpas­sun­gen geben, aber zunächst geht es in die­sen Beset­zun­gen in die Ostertrainingslager.

Für unse­re A‑Junioren geht es offi­zi­ell zeit­gleich zum Anru­dern auf der Lang­stre­cke in Leip­zig los. Dort wer­den Mar­le­ne, Artur, Fares und Dami­an sich mit dem Rest Deutsch­lands mes­sen, ehe es auch für sie in die Trai­nings­la­ger geht. Wir drü­cken die Daumen!

error: Content is protected !!