+49 30 361 13 13

office@ru-arkona.de

U23 Weltmeisterschaft – Silbermedaille für Ayse Gündüz im Doppelzweier

von Thomas Osteroth

2. August 2022

Leichter Frauen-Doppelzweier wird für Mut belohnt

Der neue U23-Bun­des­trai­ner Mar­cus Schwarz­rock war mit dem Abschnei­den der Mann­schaft sehr zufrieden.

Eine tak­tisch sehr gute Leis­tung beschei­nig­te er dem leich­ten Frau­en-Dop­pel­zwei­er, der eben­falls zu WM-Sil­ber fuhr. „Bei­de sind das Ren­nen mutig von vor­ne gefah­ren und dafür belohnt wor­den.“ Ayse Gün­düz (Ruder-Uni­on Arko­na Ber­lin) und Lea Schnei­der (Kett­wi­ger RG) began­nen mit der höchs­ten Takt­fre­quenz und behaup­te­ten bis zur 1000-Meter-Mar­ke die Füh­rung vor Ita­li­en. Danach wur­de das Boot der WM-Gast­ge­ber immer stär­ker und zog unter dem Jubel der hei­mi­schen Zuschau­er davon. Gündüz/Schneider, die von Flo­ri­an Momm betreut wur­den, ver­tei­dig­ten den zwei­ten Rang aber und ver­wie­sen Polen auf den drit­ten Platz.

Quel­le: DRV

 

error: Content is protected !!